Sublimation

Sublimierung

* * *

Sub|li|ma|ti|on 〈f. 20unmittelbarer Übergang eines Stoffes aus dem festen in den gasförmigen Aggregatzustand, ohne dass die Stufe des flüssigen Aggregatzustandes durchlaufen wird; Sy Sublimierung (2) [→ sublimieren]

* * *

Sub|li|ma|ti|on [lat. sublimare, sublimatum = emporheben, erhöhen]: zusammenfassende Bez. meist für den Übergang bzw. die Überführung eines Stoffes sowohl vom festen in den gasförmigen als auch zurück in den festen Zustand (als Sublimat), ohne dass bei den Phasenumwandlungen eine fl. Phase auftritt. Die S. kann dampfdruckabhängig bereits weit unterhalb des Sublimationspunkts (Sublimationstemperatur) beginnen; die zum Verdampfen erforderliche bzw. bei der Umkehrung freiwerdende Umwandlungswärme (Sublimationsenthalpie) setzt sich aus Schmelz- u. Verdampfungsenthalpie des Stoffes zusammen. Wird als S. nur der einsinnige Prozess Feststoff → Gas verstanden, so findet man in der Literatur für den gegenläufigen Schritt Bez. wie Kondensation (2), Desublimation, Resublimation, Retrosublimation u. Solidensation. Die Sequenz fl. → gasförmig → fest (durch Abschrecken) wird manchmal Pseudosublimation genannt. Die S. wird als Trenn- u. Reinigungsmethode in Laboratorien u. Technik oft angewandt, z. B. bei Campher, Naphthalin, Phthalsäureanhydrid, p-Benzochinon, Iod, AlCl3, HgCl2, UF6 sowie bei der Gefriertrocknung (Vakuumsublimation).

* * *

Su|b|li|ma|ti|on, die; -, -en:
1. (Chemie) das Sublimieren (2 a).
2. (bildungsspr., Psychol.) Sublimierung (1).

* * *

Sublimation
 
[zu lateinisch sublimare »erhöhen«] die, -/-en,  
 1) Physik: die direkte Überführung eines Feststoffes in den gasförmigen Zustand durch einen Phasenübergang II. Art ohne vorübergehende Verflüssigung bei der vom Druck abhängigen Sublimationstemperatur (Sublimationspunkt). Die dazu erforderliche Wärmemenge ist die Sublimationsenthalpie. Das bei der Umkehrung des Vorgangs (Kondensation) entstehende feste Destillat heißt Sublimat (daneben werden auch die Bezeichnung Sublimation, De- oder Retrosublimation für den direkten Übergang gasförmig-fest verwendet). Im p-T-Diagramm des Stoffs werden die Existenzbereiche des festen und gasförmigen Aggregatzustands durch die Sublimationsdruckkurve getrennt; sie gibt den Dampfdruck des festen Körpers (Sublimationsdruck) an. Bei Atmosphärendruck sublimieren z. B. Jod und Quecksilber(II)-chlorid.
 
 2) Psychologie: die Sublimierung.
 

* * *

Sub|li|ma|ti|on, die; -, -en: 1. (Chemie) das Sublimieren (2 a). 2. (bildungsspr., Psych.) Sublimierung (1).

Universal-Lexikon. 2012.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • SUBLIMATION — Invoquer la « capacité de sublimation » pour expliquer en quoi tel individu a échappé à la névrose, comment tel grand homme s’est trouvé produire telle œuvre géniale, n’est ce point une façon bien dérisoire de répéter la question du pourquoi de… …   Encyclopédie Universelle

  • Sublimation — can have several meanings: * Sublimation (chemistry), the change from solid to gas, while at no point becoming a liquid. * Sublimation (psychology), the transformation of emotions. * Dye sublimation, the transference of printed images to a… …   Wikipedia

  • Sublimation — Sub li*ma tion, n. [LL. sublimatio: cf. F. sublimation.] 1. (Chem.) The act or process of subliming, or the state or result of being sublimed. [1913 Webster] 2. The act of heightening or improving; exaltation; elevation; purification. [1913… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Sublimation — Sublimation, s. Sublimiren …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sublimation — (lat.), Operation zur Trennung starrer flüchtiger Körper von nicht flüchtigen, unterscheidet sich von der Destillation nur dadurch, daß ihr Produkt, das Sublimat, starr und nicht flüssig ist. Die zur S. dienenden Apparate bestehen aus einem Teil …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sublimation — Sublimation, der direkte Uebergang aus dem festen in den gasförmigen Zustand. Dieser Uebergang findet zwar stets, aber meist nur sehr langsam statt, da der Dampfdruck fester Körper selbst beim Schmelzpunkt meist sehr klein ist. Ist der Dampfdruck …   Lexikon der gesamten Technik

  • Sublimation — (lat.), chem. Operation, bestehend in der Verflüchtigung einer Substanz und darauf folgender Kondensierung in festem Zustande (als Sublimat); dient zur Reinigung von Kampfer, Salmiak, Schwefel u. dgl …   Kleines Konversations-Lexikon

  • sublimation — (n.) late 14c., in alchemy, process of purifying by heating into a vapor, from M.L. sublimationem (nom. sublimatio) refinement, lit. a lifting up, deliverance, from L. sublimare to raise, elevate, from sublimis lofty (see SUBLIME (Cf. sublime)).… …   Etymology dictionary

  • sublimation — Sublimation. s. f. Operation de Chymie, par laquelle on sublime un corps volatil …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Sublimation — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sur les autres projets Wikimedia : « Sublimation », sur le Wiktionnaire (dictionnaire universel) Le mot sublimation est employé dans… …   Wikipédia en Français

  • sublimation — (su bli ma sion) s. f. Terme de chimie. Opération par laquelle un corps solide, volatilisé par la chaleur dans un vase clos, arrive contre la paroi supérieure de ce vase, où il repasse à l état solide et s y fixe. •   Il [M. Geoffroy le cadet]… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.